KW 19: Mann von vier Männern verprügelt, 19-Jähriger verliert Kontrolle über sein Auto, Polizei zieht Busfahrer aus dem Verkehr

0

Liebe Leser, ein offenbar betrunkener Busfahrer hat die Gäste der Linie 168 am vergangenen Monntag in Angst und Schrecken versetzt. Der Mann, der nicht bei der BVG angestellt ist, sondern bei einem Subunternehmen, zwang mehrere Autofahrer zu Notbremsungen und fuhr über Gehwege. Die Polizei konnte ihn schließlich stoppen. Am Schmollerplatz in Alt-Treptow errichtet der Hamburger Projektentwickler Garbe die nach eigenen Angaben ersten Mehrfamilienhäuser Europas der Gebäudeklasse 5, die über 13 Meter hoch sind und deren Außenwände aus massivem Holz bestehen. Als farbenfrohen Auftakt zum diesjährigen Karneval der Kulturen präsentieren Carnival Fever Entertainment und Yard Gear am 15. Mai ab 15 Uhr das Jouvert – Carnival Color Splash. Viel Spaß beim Lesen!

\ TREPTOW-KÖPENICK AKTUELL /

Mann von vier Männern verprügelt: Am Donnerstagabend wurde ein 24 Jahre alter Mann am Berliner S-Bahnhof Treptower Park aus bisher unbekannten Gründen geschlagen und leicht verletzt. Drei Schlägern gelang die Flucht, den vierten hielten Begleiter des Opfers bis zum Eintreffen alarmierter Polizisten fest. Bei dem 27-Jährigen wurde ein Alkoholwert von mehr als einer Promille gemessen. Er kam nach Aufnahme seiner Personalien wieder auf freien Fuß. Das Opfer lehnte eine Behandlung im Krankenhaus ab.
morgempost.de

19-Jähriger verliert Kontrolle über sein Auto: In der Nacht von Mittwoch zu Donnerstag fuhr ein 19-Jähriger mit einem Opel auf dem Gosener Damm stadteinwärts. In einer Linkskurve verlor er aus noch nicht abschließend geklärten Gründen die Kontrolle über das Fahrzeug, kam nach rechts von der Straße ab und prallte frontal gegen einen Baum. Der 19-Jährige sowie eine 16-Jährige die auf dem Rücksitz saß, erlitten nur leichte Verletzungen und mussten ambulant behandelt werden. Der 17-Jährige Beifahrer erlitt lebensgefährliche Kopfverletzungen und musste mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden. Da der Verdacht bestand, der Fahrer könnte Alkohol konsumiert haben, wurde ihm Blut abgenommen. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt und das Auto wurde sichergestellt.
morgenpost.de

Polizei zieht Busfahrer aus dem Verkehr: Ein Busfahrer der Linie 168 soll Zeugen zufolge bei seiner Fahrt durch Schmöckwitz am Montagmittag mehrfach in den Gegenverkehr geraten sein und eine erhebliche Fahne gehabt haben. Darüberhinaus sei er über Gehwege gefahren und hätte andere Autofahrer zu Notbremsungen genötigt. Fahrgäste alarmierten eine Doppelstreife von Polizei und Berliner Verkehrsbetrieben. Ein Polizeibeamter sprach an der Endhaltestelle Alt-Schmöckwitz den 41 Jahre alten Busfahrer auf den Alkoholgeruch an. Daraufhin startete der Busfahrer den Motor wieder und wollte losfahren. Der Polizeibeamte zog die Bremse und nahm die Zündschlüssel des Fahrzeugs an sich. Nach Auskunft der Polizei verweigerte der Fahrer eine Alkoholmessung. Bei dem 41-Jährigen handelt es sich nicht um einen Fahrer der Berliner Verkehrsbetriebe, sondern von einem  privaten Anbieter.
morgenpost.de

Anzeige
Rechnungen schreiben wird nie mehr sein wie früher: Das sorglos Paket für Unternehmer von SMOICE. Rechnung mit zwei Klicks erstellen, automatische Kontrolle der Zahlungseingänge und automatischer Versand von Zahlungserinnerungen. Klare Empfehlung, fünf Daumen.
smoice.com

Bezirksamt lehnt Überweg ab: Der Wunsch der Bezirksverordneten nach einem Fußgängerüberweg über die Kiefholzstraße in Höhe der Hänselstraße wird nicht erfüllt. Ein entsprechender BVV-Beschluss vom Dezember 2015 wurde jetzt vom Bezirksamt abgelehnt. Wie der zuständige Stadtrat Rainer Hölmer mitteilte, war das Ansinnen gemeinsam mit BVG und Polizei geprüft worden. Weil durch die nahe Bushaltestelle die Sicht von Fußgängern und Fahrzeugführern eingeschränkt wird, ist ein Fußgängerüberweg an dieser Stelle nicht zulässig.
berliner-woche.de

Neubauprojekt in Alt-Teltow: Es gibt wieder ein Berliner Projekt, dessen Bauweise als Premiere angekündigt wird. Am Schmollerplatz in Alt-Treptow errichtet der Hamburger Projektentwickler Garbe die nach eigenen Angaben ersten Mehrfamilienhäuser Europas der Gebäudeklasse 5, die über 13 Meter hoch sind und deren Außenwände aus massivem Holz bestehen. Die günstigeren Wohnungen zu Quadratmeterpreisen um 3100 Euro sind bereits verkauft, berichtet Steffen Boldhaus vom Garbe-Vertrieb. Die Kosten für die anderen Wohnungen liegen bei 3400 Euro pro Quadratmeter bis 4900 Euro im Penthaus. 40 Prozent der Wohnungen sind bereits veräußert.
tagesspiegel.de

Kiezkasse vergibt Mittel: Auch in diesem Jahr stellt der Bezirk im Rahmen der Kiezkassen Gelder zur Verfügung, die vor Ort nach Abstimmung mit den Bürgern eingesetzt werden können. Für Müggelheim stehen 1400 Euro bereit. Die Kiezkassenversammlung findet am 17. Mai um 18 Uhr im Dorfklub statt. Eine ähnliche Versammlung gibt es am 19. Mai für den Bereich Köpenicker Altstadt/Kiez, auch hier sind 1400 Euro zu vergeben. Die Bürgerversammlung findet ab 19 Uhr im Rathaus Köpenick statt. Abstimmungsberechtigt sind nur die Einwohner der betreffenden Ortsteile.
berliner-woche.de

Schnellerstraße: Zwischen Brücken- und Karlshorster Straße Engpass stadteinwärts inforadio.de
Köpenicker Landstraße: Zwischen Dammweg und Eichbuschallee nur zwei Spuren stadtauswärts inforadio.de
Glienicker Weg: In Höhe Anna-Seghers- Straße jeweils nur eine Spur bis 15. Mai inforadio.de
Buntzelstraße: Vollsperrung zwischen Waltersdorfer und Richterstraße inforadio.de

\ ZAHL DER WOCHE /

Rund 40.000 Euro wurden bereis für den Umbau der Rahnsdorfer Friedhofskapelle gespendet.
berliner-woche.de

Anzeige
Hilfe: Allein in 2015 sind über 3000 Menschen auf der Flucht übers Mittelmeer gestorben. SOS Mediterranee ist ein ziviles, europäisches Projekt zur dauerhaften Seenotrettung im Mittelmeer. Helfen Sie durch Ihre Spende, noch in diesem Winter mit unserem ersten Schiff Menschen zu retten!
sosmediterranee.org

\ STADTLEBEN /

J´Ouvert – The Carnival Colour Splash: Als farbenfrohen Auftakt zum diesjährigen Karneval der Kulturen präsentieren Carnival Fever Entertainment und Yard Gear das Jouvert – Carnival Color Splash. Die Tradition des Jouvert ist in der Karibik der anarchistische, wilde Start in die Karnevalszeit in der sich mit Farbe und anderen Dingen beschmissen und eingerieben wird um ausgelassen den Auftakt für die schönste Zeit das Jahres zu feiern. Gepaart wird diese Tradition mit dem uralten Brauch des Indischen Holi Festival, an dem farbfröhlich buntes Pulver die Freifläche der Arena in einem bunten Meer aus glücklichen Menschen erscheinen. Los geht es am 12. Mai um 15 Uhr in der Arena.
arena.berlin

„Der Absturz“: Vom 11. bis 13. März ist dieses Stück, bei dem das Schlossplatztheater mit der Schule an der Dahme im Rahmen von TUSCH – Theater und Schule kooperiert hat, fünf mal im Schlossplatztheater zu sehen. Das Ereignis, das die Schüler sehr beeindruckt hat, war der Flugzeugabsturz in den Alpen. Dies war der Anlass, ein Stück über die Überlebenden einer Flugzeugkatastrophe zu schreiben. Gefühlsmäßig diesem Sujet verwandt, ist ihre Faszination für Horrorgeschichten beziehungsweise Thematiken, bei denen die Angst vor dem Unbekannten im Vordergrund steht. Die Frage, wie man in solch Situation die Kontrolle behält und sich und seinen Mitmenschen am besten helfen kann, zieht sich durch das Stück.
schlossplatztheater.de

The Shevettes in der Kulturküche Bohnsdorf: Für die Berliner Frauenband „The Shevettes“, die seit jeher eklektisch schönes Cover-Material von den Rolling Stones über Prince bis hin zu „Die Ärzte“ präsentiert, ist Nachspielen mittlerweile fast zur Nebensache geworden. Seit ihrem ersten Auftritt 2004 sind sie aus der Berliner Live-Szene nicht mehr wegzudenken. Mit ihrem 3. Album „Everything & Nothing“ von 2013 präsentierten die vier Damen ihr wahres Debüt mit Eigenkompositionen. Musikalisch sind sie darin scharf wie eine kleine rote Chilischote und süß wie Erdbeer-Margarita, mit unverfrorener Spielfreude und Geschmack für gute Songs. Erleben kann sie man am 13. Mai um 19 Uhr.
kulturring.org

„Zwei nicht abgetretene Latschen“ : Am 15. Mai um 18 Uhr treffen sich zwei erfahrene Bühnenkollegen im Stadttehater Cöpenick, die sich verstehen „wie zwei alte Latschen“, auf der Showbühne und verbreiten Spaß mit Gesang, Musik und lustigen Texten aus eigener Feder. Lutz Hoff, den Gästen des „Stadttheaters Cöpenick“ bestens bekannt durch seine erfolgreichen, kabarettistischen Soloprogramme und als Gastgeber der Veranstaltungsreihe „Prominente im Gespräch“. Siggi Trzoß der Moderator und Schlagerexperte, auch bekannt und beliebt als Showman der Senioren und „Macher“ der Kofferradio- Sendung. Nun gibt es diese Entertainer erstmals im Doppelpack auf der Bühne und sie hoffen auf Ihren Besuch, auf Ihre Zustimmung und auf Ihren Applaus.
stadttheatercoepenick.de

Lesung: „Das erstgeborene Land“ am 10. Mai um 18 Uhr in der Anna-Seghers-Gedenkstätte tkt-berlin.de
Führung: durch die Industriestadt Schöneweide industriesalon.de
Party: „Soca on the Beach 2016“ am 13. Mai ab 14 Uhr im Badeschiff arena.berlin+
Theater: „Der Hauptmann und sein Milljöh“ am 13. Mai um 20 Uhr im Ratskeller Köpenick ratskeller-koepenick.de
Party: „Lawless Friday“ am 13. Mai ab 23 Uhr im Kino Union kino-union.de

Wir wünschen Ihnen einen erfolgreichen Start in die neue Woche und wenn es was zu kommentieren gibt, bitte auf treptow-koepenick-journal.de erledigen.

Kommentar verfassen